TU Berlin, Gebäude der Technischen Chemie 1. Bauabschnitt

Fassadensanierung Wärmedämmung TU-Berlin Dwuzet-FassadentechnikFassadensanierung Wärmedämmung TU-Berlin Dwuzet-Fassadentechnik Seitenasicht

Das Gebäude der Technischen Chemie wurde Mitte bis Ende der 1960er Jahre errichtet und befindet sich auf dem Gelände der Technischen Universität Berlin an der Straße des 17. Juni 124 im Berliner Bezirk Charlottenburg. Der Gebäudekomplex setzt sich aus einem neungeschossigen Hochhaus (KG, UG, EG bis 8.OG) mit einer Höhe bis zu 47 m und zwei seitlichen Anbauten mit Höhen von jeweils 8,5 m zusammen. Das Gebäude-Ensemble steht unter Denkmalschutz.

Die Dwuzet Fassadentechnik GmbH Berlin sanierte im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in Berlin die Vorhangfassade des 1. Bauabschnitts, der aus den zwei seitlichen Anbauten bestand. Neben den energetischen Verbesserungen musste die brandschutztechnische Sanierung allen Anforderungen des Denkmalschutzes gerecht sein. Die Sanierung umfasste eine Fassadenfläche von ca. 2.200m². Bei der bestehenden Fassadenbekleidung handelte es sich um ein Fassadensystem der Firma Hoechst AG. Die einzelnen Fassadenkassetten bestehen aus dem ca. 2 mm dicken Kunststoff "Hosalit Z" (Gemisch aus PVC und chloriertem Polyäthylen) mit Größen von ca. 172 cm x 96,5 cm. Sie waren jeweils in drei horizontale Lamellen aufgeteilt. Die Sanierung erfolgte unter Nutzung des Gebäudes im laufenden Betrieb.

Dabei wurden im Wesentlichen folgende Maßnahmen durchgeführt:

  • Rückbau der Bestandsfassade inkl. der Wärmedämmung
  • Ertüchtigung und Ergänzung der bestehenden Unterkonstruktion
  • Lieferung und Montage neuer Wärmedämmung
  • Austausch der bestehenden Kunststoff-Fassadenbekleidung gegen eine nicht brennbare Aluminium-Bekleidung.

Die Arbeiten wurden vom Juli 2020 bis März 2021 ausgeführt. Die Firma Dwuzet Fassadentechnik GmbH Berlin erhielt auch den Zuschlag für den 2. Bauabschnitt (Hochhaus). Die Arbeiten befinden sich bereits in der Ausführung. Die Fertigstellung ist für den März 2022 geplant.